Gamescom 2011




Zu Besuch bei Perfect World und Neverwinter




Von einer zur nächsten Präsentation. Milgo, Sweil und ich werden nun bei Perfect World erwartet. Voller Freude komme ich bei Perfect World an. Seit Tagen freue ich mich schon, was mich dort erwarten wird. Ganz im Mittelpunkt bei Perfect World ist nämlich Neverwinter Online. Ich bin ja nicht wirklich ein Fan von MMORPG, doch meine Liebe zu Neverwinter wird diese Hürde sicherlich mit Leichtigkeit überwinden. Schon vom weiten erblickte ich Artworks, die in beleuchteten Kästchen an den Wänden angebracht sind. Sehr freundlich und händeschüttelnd werden wir vom Marketing Manager Riccardo Commazzi empfangen. Nach einem kleinen Plausch werden wir dann nach hinten zu der Präsentation weitergeleitet.
Im Raum befinden sich zu meiner linken Seite 3 bequeme Sessel, geradeaus am Ende des Raumes ist ein PC aufgebaut, um uns ein wenig vom Gameplay zu zeigen und rechts ist ein großer Flatscreen aufgebaut.

Die Präsentation führt uns die Entwicklerin und System-Designerin Lindsay Haven vor. Während das Gameplay startet, fällt mir gleich das vertraute von Forgotten Realms auf. Das Aussehen vom Helden, die Menüführung, alles sehr heimisch, dass verleitet mich innerlich gleich zum spielen. Das führt mich auch direkt zu meiner Frage, ob es auch künftig wieder die beliebten Partymitglieder gibt, damit ich ganz nach meinem Wunsch meinen Charakter ausbauen kann, wie ich es gern hätte. Diese Frage wird mir auch mit einen „Selbstverständlich“ beantwortet. Gespannt verfolge ich weiter das Gameplay, während Lindsay uns erklärt das es auch eine kleine externe Quest gibt, die die User selbst erschaffen können. Dort können dann z. B. Items versteckt werden und natürlich können auch Gegner implantiert werden, damit der Held nicht so gelangweilt diverse Kisten durchwühlt. Eine wirklich nette kleine Aufgabe, die einen da erwarten wird.
http://www.witchers-journal.de/media/content/gc12_27.png
Nach der Präsentation sprechen wir noch kurz mit Riccardo, der uns erzählt, dass er Niederländer ist und verblüffend gut deutsch spricht. Wir unterhalten uns noch ein wenig mit ihm über Neverwinter. Er legt uns auch gleich ans Herz in Halle 8 beim öffentlichen Neverwinter Online Stand vorbei zu schauen. Dort wird uns Norman Krüger erwarten, der uns dann noch beim spielen und einigen Fragen behilflich sein wird. Riccardo hat noch ein kleines Press Kit für uns, was die netten Gentlemans an meiner Seite an mich weiter geben. Erfreut nehme ich einen kleinen USB Stick in Form eines Freundesarmbandes aus Gummi mit dem Neverwinter Logo entgegen. Vielen Dank noch mal an dieser Stelle, der wird mich künftig auf der Gamescom begleiten um meine Arbeiten zwischen zu speichern.

Wir verlassen den Stand in der Business Area.

Milgo und ich beschließen gemeinsam in Halle 8 dem Neverwinter Online Stand einen Besuch abzustatten. Wir stellen uns auch gleich an zwei freie PC Plätze. Milgo fragte mich noch kurz, ob ich noch was will, da er gerne mit Kopfhörer spielen will. Ich winke dankend ab und ergreife selbst Maus und Tastatur.
Ewige Jahre ist es her, wo ich NWN 1+2 gespielt habe. Ganz getarnt blicke ich mich erst einmal um und schaue mir die Gegend um meinen Helden herum an. Es dauert auch gar nicht lange, bis ein Mann vom Neverwinter Team auf mich zukommt und mich direkt anspricht. Ein wirklich sehr sympathischer und freundlicher Herr stellt sich als Norman Krüger vor. Nachdem wir uns kennengelernt haben und ich kurz von der Präsentation berichtete, zeigt er mir gleich mal ein Paar Kampfszenen. Erklärt ein paar Dinge dazu, sowie auch eine neue Kombination im Kampf. Der Held teleportiert sich im Kampf von vorm Gegner hinter den Gegner, was natürlich zu mehr Trefferpunkten führt. Ich bin direkt begeistert, wirklich eine Klasse Taktik. Norman übergibt mir Maus und Tastatur um mich gleich mal in der neuen Kampftaktik zu üben. Ach herrje, seit Jahren spiele ich fast nur The Witcher, hoffentlich versage ich hier nicht vor prüfenden Augen. Eifrig mach ich mich ans Werk und suche meinen ersten Kampfgegner. Nach ein paar Schwerthieben teste ich auch gleich mal das teleportieren. Genauso so habe ich es mir eben auch schon beim zuschauen vorgestellt. Ich bin wirklich mehr als begeistert, es macht mir wirklich Spaß und freue mich schon, wenn ich Neverwinter Online bequem zu Hause am PC spielen kann.
Da meine Zeit auch nicht gerade viel Spielraum zum zocken lässt, muss ich auch an dieser Stelle abbrechen.
Norman sagt noch, gar nicht mal so schlecht für eine Frau(?) Anfänger(?). Hmmmm, da kommen mir doch gerade ein Paar Gedanken in den Kopf geschossen. Soll ich das nun positiv als Kompliment, oder eher mit einem schwachen, negativen a la, naja hätte besser sein können auffassen. Ich lache, denn er ist mir wirklich sehr sympathisch und ich freue mich, wenn ich ihn noch einmal wieder treffen darf.
Er erklärt noch kurz, dass Milgo und ich uns unbedingt bei Neverwinter anmelden sollen um wirklich nichts zu verpassen, da sie uns mit News versorgen werden.
Vielen Dank an das Neverwinter Team und Perfect World Team und natürlich an Norman Krüger, es hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich, dass mir Neverwinter Online so nahe gebracht wurde.
Weiterführende Links:
http://www.planetneverwinter.de


StartseiteTeamImpressumNach oben