Gamescom 2011



http://www.witchers-journal.de/media/content/gc11_1.png



Gamer der Jüngsten bis hin zur älteren Generation, hier aus Deutschland oder von weiter Ferne, machten sich dieses Jahr auf den Weg zur Gamescom in den Kölner Messehallen. Viele unterschiedliche Bereiche waren auch dieses Jahr präsent, mit über 550 Ausstellern aus 39 Ländern, die rund 300 Spiele präsentierten.
Dieses Jahr war eine deutliche Konkurrenz gegenüber der PC- und Konsolenspiele zu verzeichnen in Form von Minigames, die bei den mobilen Gamern zu einer großen Beliebtheit wurden. Sei es im Android-System oder iOS (Operating System) in Form von Apps. Der Vielfalt an Spielen für Gamer ist kaum eine Grenze gesetzt. Fasziniert tummelten sich die Besucher haufenweise mit großem Interesse an den Ständen der hiesigen Firmen.

Hier ein kleiner Auszug, was wir so auf den Streifzügen in den heiligen Hallen der Gamescom erblickten:
Beginnend mit Halle 9, die die Online-Welt abdeckte, in der für jeden Geschmack eines MMO Gamers etwas dabei war. Hier fand das Gamerherz bei NCsoft Guild Wars 2, mit Freuden spielten hier Jüngere und Ältere. Frogster brachte Tera mit, die auch gleich einen neuen Release-Termin bekanntgaben. Es wird eine Alpha-Test-Version bis Ende 2011 geben und im Frühjahr 2012 können sich die Fans mit einer Open Beta Version freuen. Oder der Spieler begab sich auf die Suche nach Verbündeten im Echtzeit-Strategiespiel “End of Nation“ von Trion Worlds.
In Halle 8 befand sich die Welt der Konsolenspieler und mehr oder weniger eine bunte Anzahl von gemischten Ständen, die auf Jugendschutz und anderes hinwiesen. Hier war auch Nintendo mit The Legend of Zelda präsent. In einem riesigen Stand konnten sich die Besucher mit dem Adventurespiel auseinandersetzen. Microsoft präsentierte Gears of War 3 und Warner Brothers zeigte den beliebten Batman: Arkham City. Sega zeigte ebenfalls eine Sammlung von den erschienen Spielen.
Weiter ging es in Halle 7, dort drängelten sich die Spielefans am Stand von Deep Silver-Kochmedia. Hier wurde Risen 2 ganz groß geschrieben. Die Entwickler zeigten mit einem vollen Programm täglich mehrere Präsentationen über Risen 2, welche von den Entwicklern Björn Pankratz und Mattias Filler vorgeführt wurden. Ubisoft lud ein zum letzten Teil Assassins Creed:Revelations. In diesem Teil wird Ezio in seinem letzten Kampf geschickt. Playstation Move hatte hier ein Großaufgebot. Der Aufruf war ganz klar, hier sollten sowohl die Sportler als auch die eher unsportlichen Gamer ihren Spaß finden.

Zum Schluss der Leckerbissen Halle 6. Hier befand sich wieder einmal die Elite der Entwickler Blizzard. Deutlich war zu sehen, wie sich die Spielejünger an den Ständen zu schaffen machen, um einen der begehrten Plätze am PC zu bekommen. Ganz vorne mit einer Wartezeit von 9 Stunden stand Diablo 3. Ebenfalls war hier Electronic Arts zu finden mit Star Wars: The Old Republic. Bethesda zeigte sich mit The Elder Scrolls V: Skyrim. Kalypso präsentierte “Das Schwarze Auge: Demonicon“ sowie Dungeons und noch viele andere Spiele. Natürlich war auch CD Projekt RED mit The Witcher 2 mit von der Partie und zeigten hier die im September erscheinende PC 2.0 Version und einiges zur XBox Version.


http://www.witchers-journal.de/media/content/gc11_2.png
http://www.witchers-journal.de/media/content/gc11_3.png

Dieses Jahr zeigte sich auf der Gamescom die große Beliebtheit der Messe, was der Samstag deutlich zum Ausdruck brachte. Mittags wurde der Einlass in die heiligen Hallen gesperrt. Die Gamescom knackte ihren Besucherrekord von 275.000 Besuchern. Menschenmassen häuften sich am Eingang der Messehallen Köln, wobei der Südeingang am meisten betroffen war. Eine Gamescom-Sprecherin gab um die Mittagszeit bekannt, dass die Hallen ihre Grenzen erreicht haben. Aus Sicherheitsgründen könne vorerst niemand mehr eingelassen werden. Doch die Gamescom reagierte prompt und sorgte vor dem Eingang für Erfrischungen, Sitzgelegenheiten und Unterhaltungsprogrammen, um den wartenden Besuchern die Zeit zu vertreiben. Gegen Nachmittag entspannte sich die Lage und es wurde den Besuchern wieder Einlass gewährt.
Nach so einem erfolgreichen Jahr 2011 der Gamescom in den Kölner Messehallen können sich die Spielefans auf ein vielversprechendes Jahr 2012 freuen.


StartseiteTeamImpressumNach oben