Gamescom 2010




Exclusiv Interview mit Tomek Gop




http://www.witchers-journal.de/media/content/gc10_30.png
Wie schon erwähnt, es wurde auf der gamescom mit keiner Mühe gespart. Nun können wir euch ein ganz exklusiven Einblick in Tomek Gops Vorstellungen geben.
Petra_Silie, Don-Esteban und Zízou haben sich auf ein Gespräch mit Tomek Gop getroffen.
Auf welchen Plattformen wird es The Witcher 2 geben?
Wie sieht der Beginn des Spieles, zwecks der Entscheidungen aus The Witcher 1 aus?
Das und noch mehr könnt ihr auf den nächsten Seiten nachlesen.

Petra_Silie:
Du hast gesagt, dass The Witcher 2 sowohl für den PC als auch für Konsole hergestellt werden soll.

Tomek Gop:
Wir planen The Witcher 2 auch für die Konsole herzustellen. Allerdings ist unsere Philosophie so, wenn du noch nichts Fertiges hast zum Präsentieren, kein spielbares Game, dann mach es auch nicht. Wir werden auf jeden Fall daran arbeiten, und wenn wir was Spielbares haben, dann werden wir es auch präsentieren.

Petra_Silie:
Also wird die PC-Version zuerst fertiggestellt?

Tomek Gop:
Definitiv, wir sind gerade auf die PC-Version fokussiert.

Petra_Silie:
Anschließend fangt ihr dann mit der Konsolenversion an?

Tomek Gop:
Ich kann dir leider nicht sagen, wann wir genau an der Konsolenversion arbeiten werden. Alles was ich dir sagen kann ist, dass wir uns definitiv Gedanken über ein Release für die Konsolenversion machen.

Petra_Silie:
Inwieweit passt jetzt Rise of the White Wolf in das Schema?
http://www.witchers-journal.de/media/content/gc10_31.png
Tomek Gop:
Selbst wenn wir The Witcher 2 für die Konsole releasen, wird dort ein Loch entstehen, da The Witcher 1 niemals für die Konsole erschienen ist. Fest steht, wir werden irgendwann zu dem Projekt Rise of the White Wolf zurückkehren, auch wenn es gerade auf Eis liegt. Es ist ein großartiges Projekt, doch die Lehre, die wir daraus gezogen haben ist, dass wir so ein großes Projekt nicht mit einem Dritten machen sollten. Ich kann dir hierbei nur sagen, dass das Projekt aktuell nicht in Entwicklung ist. Wir konzentrieren uns auf The Witcher 2, vielleicht werden wir eines Tages genug Zeit, Geld und Leute haben, The Witcher 1 für die Konsole zu verwirklichen.

Petra_Silie:
Wird es in The Witcher 2 einen Hardcore-Modus geben?

Tomek Gop:
Wir denken noch darüber nach, ob es in The Witcher 2 präsent sein wird. Es wird ein schwierigeres Level sein, der Tod wird dadurch auch brutaler ausfallen. Die Idee, die wir gerade haben ist, dass du das Hardcore-Level freischaltest, aber das ist noch nicht bestätigt.

Petra_Silie:
Wenn du dich entscheidest, den Hardcore-Modus zu spielen und du bemerkst, dass es zu schwer ist, kannst du dann auch zwischen dem Hardcore- und Softmodus wechseln?

Tomek Gop:
Man muss das Spiel einmal durchgespielt haben, um den Hardcore-Modus freizuschalten.

Petra_Silie:
Beim Zeitlimit, das der Spieler hat, aus Dialogoptionen zu wählen, entscheidet das Spiel, wenn der Spieler nicht schnell genug ist. Sind das wichtige Entscheidungen, die das Spiel dann trifft, sodass der Pfad, den der Spieler eingeschlagen hat, ruiniert wird?

Tomek Gop:
Nein, nur individuelle Entscheidungen werden beeinflusst, aber wichtige Entscheidungen aus der Mainstoryline bleiben davon unberührt.
http://www.witchers-journal.de/media/content/gc10_29.png
Petra_Silie:
Wie verfahren die Spieler, die kein Savegame aus The Witcher haben?
Tomek Gop:
Es wird direkt zu Beginn eine einfache Auswahlmöglichkeit geben. Wahrscheinlich so was wie: Was bevorzugst Du mehr: Elfen, den Orden oder neutral? Zum Beispiel wollen wir auch nicht, dass ein neuer Spieler zu Beginn des Spiel13 Stunden damit beschäftigt ist, sich erstmal die Story von The Witcher 1 durchzulesen, um The Witcher 2 zu begreifen. Die Story von The Witcher 2 beginnt von Anfang an, wir werden da nicht in Teil 1 zurückkehren. Wenn man The Witcher 1 spielen will, muss man es sich kaufen.
Petra Silie:
Die Liebesaffären aus The Witcher 1, wie sehen sie in The Witcher 2 aus?

Tomek Gop:
Die Affären werden auf eine Art und Weise auftreten, sind aber keine Hauptentscheidungen, wie z.B. die Entscheidung zwischen Shani oder Triss aus dem ersten Teil. Diese Entscheidung wird an manchen Stellen wiederzuerkennen sein, wenn man ein Savegame importiert hat. Das Spiel weiß dann, was Du für Beziehungen hattest und wenn du für Shani warst, wird Triss von Zeit zu Zeit darauf eingehen.

Petra_Silie:
Wird es möglich sein, Items aus The Witcher 1 zu importieren?

Tomek Gop:
Es wird in einer gewissen Menge möglich sein.

Petra_Silie:
Was ist mit den Spielern, die nicht The Witcher gespielt haben?

Tomek Gop:
Wir möchten nicht, dass das ganze Inventar transferiert wird, denn das würde sich gerade z.B. in Sachen Balance schlecht auswirken. Hauptwaffen wie das Schwert sind z.B. importierbar; für alle die The Witcher 1 gespielt haben, ist es eine Belohnung. Es ist nicht so, dass wir das Gameplay total geändert haben, wir haben es gebalanced. Aber auf der anderen Seite, wenn man das Spiel vorher gespielt hat, ist es eine schöne Belohnung.

Petra_Silie:
Wie sieht es mit den Kampffertigkeiten und deren Anwendung aus?

Tomek Gop:
Ein Beispiel: Ein Teil der Rüstung bekommt bestimmte Statistiken für die Verteidigung. 40% Verteidigung für jeden Angriff, d.h. von 10 Schlägen verfehlen 4. Doch auf der anderen Seite gibt es Items, die offensiv Tribute haben z.B. 50% auf kritische Treffer, jeder zweite Schlag ist wirkungsvoller. Es gibt also beides, welche die defensiv und welche die offensiv sind.
Es gibt jetzt aber auch einen spezifizierten Charakter, man kann also verschiedene Elemente an seinem Charakter verändern. Rüstungen usw. können ebenfalls verbessert werden.

Petra_Silie:
Die verketteten Angriffe wird es nicht mehr geben, wie funktioniert das neue Kampfsystem?

Tomek Gop::
Im ersten Teil war der verkettete Angriff das Hauptfeature. Wenn man jemand effektiv töten will, muss man es erlernen. Es war effektiv, einige fanden es cool, die anderen beklagten sich über die Verkettung. Das haben wir in The Witcher 2 geändert. Es gibt Combos während des Kampfes. Du kannst jetzt deine Angriffe timen und verschiedene Möglichkeiten im Charaktermenü verbessern.

Petra_Silie:
Wie sieht es mit Draug aus?

Tomek Gop:
Er ist ein Dämon, der Ort wo man mit ihm kämpft, dort geht man zurück in die Geschichte. Man findet die Dinge heraus, die viele Jahre zuvor passiert sind. Du versuchst zurück in die Geschichte zu gelangen, um die Dinge zu ändern, die damals passiert sind. Es ist ein sehr komplizierter Part, doch das werdet ihr noch selbst herausfinden.

Tomek Gop:
Wie findest du den jetzigen Geralt, im vergleich von dem Geralt, im ersten The Witcher2 Trailer?

Petra_Silie:
Dieser ist viel besser, hat mehr Ähnlichkeiten mit dem Geralt aus The Witcher 1.

Tomek Gop:
Wenn man das Gameplay gesehen hat, geht immer was verloren als wenn man es selber live vor Augen hat.

Don-Esteban:
Das Gesicht sah zuerst sehr weiß aus, was sich jetzt aber wesentlich gebessert hat.

Tomek Gop:
Das Gesicht was wir zuerst gezeigt haben, war noch lange nicht fertig. Viele dachten aber, dass es das finale Gesicht sei, viele Texturen waren noch nicht soweit. Da wir eine neue Engine haben, haben wir auch viel mehr Möglichkeiten und Ideen wie Geralt aussehen soll. Zum momentanen Zeitpunkt kann ich aber sagen, dass Geralts Gesicht zu 95% fertiggestellt ist. Wir waren damals gezwungen Gameplayszenen zu zeigen und mussten daher ein Kompromiss mit Geralt eingehen.

Don-Esteban:
Wie sieht es mit den Enden aus, wird es drei verschiedene geben?

Tomek Gop:
Nein, es wird keine drei verschiedenen Enden geben, es wird drei Hauptfaktoren geben, die das Ende erheblich beeinflussen werden. In The Witcher 1 gab es nur einen Faktor: die Entscheidung Elfen, der Orden oder der neutrale Weg.

Petra_Silie:
Wird es ein Editortool für die Community geben?

Tomek Gop:
Das ist eine großartige Idee, doch erstmal werden wir das Spiel auf dieser Engine 'rausbringen. Danach würden wir uns mit einem Editor befassen.

Petra_Silie:
Das Toolset von The Witcher 1 war ja sehr schwer zu verstehen. Wie wird es mit diesem Toolset aussehen?

Tomek Gop:
Dieses Toolset wird auf jeden Fall einfacher werden. Wir haben diesmal Tutorials, welche von der Community geschrieben sind. Dadurch wird die Story durch Grafiken einfacher dargestellt, so dass die Community selber scripten kann.

(Don, Petra, Tim, Zz)


StartseiteTeamImpressumNach oben